Wächter des Nordens
Wächter des Nordens

Die Runen, Schrift und Zauberzeichen

 

Sie wurden den Menschen vom Göttervater Odin zum geschenk gemacht

 

Dieser hängte sich kopfüber an einen windgepeitschten Baum, nachdem er sich zuvor selbst mit seinem Speer verletzte

 

Nach neun quälenden Tagen endteckte er zwischen den Wurzeln des Baumes die Runen

Älteste Runenreihe („futhark“)

Quelle: Wikipedia

Das jüngere Futhark mit 16 Zeichen. Oben Langzweig- unten Kurzzweigrunen.

Quelle: Wikipedia

Während der Wikingerzeit wurde nur noch das jüngere Futhark, mit regionalen Varianten, genutzt. 

Das ältere Futhark dagegen hat einen deutlich früheren Ursprung und wurde auch von anderen germanischen Stämmen genutzt. 

Etwa ab dem 7. bis 8. Jahrhundert wurde die Zeichenanzahl im skandinavischem Futhark auf 16 gekürzt. 

 

Für weitere Informationen bezügliche der Verwendung und Schreibweise der Runen ist die folgende Seite sehr zu empfehlen:

Aktuelles

XXIII Slavs and Viking Festival Wolin - für jeden in der Szene ein Begriff, für einen Teil von uns ein traumhaftes Erlebnis. Und da die Vorhut nur tolles berichtet hat nächstes Jahr dann auch für ein paar mehr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright: Wächter des Nordens